Herren II-Kreisklasse 3: SV München Laim II - SV Pullach II 1:4 Sportgerichtentscheid 2:0 u. 0:2   mehr...     |     Stürmerin Hopp hatte Siegtreffer auf dem Fuß   mehr...     |     SV Laim II bringt Punkteteilung nicht weiter   mehr...     |     Laims Trainer Galusin Arbeit trägt Früchte   mehr...     |

. : MAIN : .
Home
Akt. Ergebnisse
Kontakt
Turnier Anmeldung
Fotogalerie
Probetraining
Sponsoren
Downloads
FAQ
Datenschutz
Impressum

. : SV Laim : .
Mannschaften
Abteilungsleitung
Geschichte
Anfahrt
Sportplatz
Intern

MANNSCHAFTEN

Herren-1
Herren-2
Damen-1
Senioren-A
A-Junioren
B-Junioren
C1-Junioren
C2-Junioren
D1-Junioren
D2-Junioren
D3-Junioren
D4-Junioren
D5-Junioren
E1-Junioren
E2-Junioren
E3-Junioren
F1-Junioren
F2-Junioren
Fussball-Kindergarte

Archiv

TOPSITES


Hauptverein

Laim online
Fussball Vorort



SRS


Muenchner Fussball Schule


Muenchen Kickt


Trelki

Damen-1 :


*** Damen-1 : Tabelle : Spielplan : Training ***

29.09.2019 SV München Laim gegen (SG) SV Günding/ASV Dachau/TSV Bergkirchen 4 : 2 Liga

 

Laim dreht Rückstand in der 2. Halbzeit und gewinnen zweites Spiel in Folge

Zwei Siege hintereinander hat es schon lange nicht mehr gegeben. Aber beide Spiele wurden am Ende durch eine engagierte und starke Leistung und dem Quentchen Glück, letztendlich verdient gewonnen.

Im heutigen Spiel gegen die Gäste von der Spielgemeinschaft Günding/Dachau/Bergkirchen sah es nach der ersten Halbzeit gar nicht nach dem am Ende deutlichen Ergebnis aus. Gegenüber dem Untermenzingspiel waren die Laimer Mädls in der ersten Halbzeit weit weg von der Leistung. So war es auch nicht verwunderlich, daß die Gäste in der 16. und 19. Minute schnell mit 0:2 verdient in Führung gingen. Die Laimerinnen bemühten sich, aber ein Torerfolg bieb bis zur Halbzeit verwehrt. Eine entsprechende Halbzeitansprache von Interimscoach Bloch schien die Mädls entsprechend motiviert und angespornt zu haben, so daß die Zuschauer nicht schlecht über das Auftreten in der zweiten Halbzeit, staunten.

Es spielten sich die Laimer Mädls richtig in Spiellaune und setzten die Gäste gehörig unter Druck, die jedoch immer noch gefährliche Aktionen zu Torerfolgen fabrizierten. Die kurz vor der Halbzeit eingewechselte Andrijana Alt, erzielte dann in der 63. Minute den 1:2 Anschlußtreffer. Dies setzte scheinbar nochmals beim Heimteam Kräfte frei und jetzt wollten sie es wissen. Die ebenfalls in der ersten Halbzeit eingewechselte Michal Baumann, konnte am linken Flügel immer wieder gefährliche Aktionen setzten und war heute nicht zu halten. In der 68. + 70. Minute brachte sie Laim mit einem Doppelschlag wieder ins Spiel zurück. Ihre Leistung krönte sie dann in der 89. Minute, als sie im Gästestrafraum hartnäckig nachsetzte, den Ball eroberte und gefoult wurde. Marie Schreck vollendete den berechtigten Elfmeter zum 4:2 Endstand. Eine ansprechende Leistung war der Erfolg zum zweiten Sieg in Folge. Leider verletzte sich eine Gästespielerin ohne Fremdverschulden beim Sturz schwer im Schulterbereich und mußte mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus abtransportiert werden. Der SV Laim wünscht der Spielerin alles Gute und hoffentlich baldige vollständige Genesung.

Jetzt gilt es für die Laimer Mädls im nächsten Auswärtsspiel am Sonntag, 06.10.19, um 10:30 Uhr beim TSV Moosach-Hartmannshofen in der Lechelstraße 35 diese Leistung erneut abzurufen und entsprechend aufzutreten.

Vorbericht des BFV

Frauen A-Klasse 02: TSV Moosach-Hartmhfn. – SV München Laim (Sonntag, 10:30 Uhr)

SV München Laim will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei TSV Moosach-Hartmhfn. punkten. Am vergangenen Dienstag ging TSV Moosach-Hartmhfn. leer aus – 1:9 gegen TSV Allach 09 München. SV München Laim dagegen gewann das letzte Spiel gegen (SG) SV Günding/ASV Dachau/TSV Bergkirchen mit 4:2 und belegt mit sechs Punkten den dritten Tabellenplatz.

Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz von TSV Moosach-Hartmhfn. derzeit nicht. Am Sonntag will die Heimmannschaft den ersten Sieg feiern.

In dieser Saison sammelte SV München Laim bisher zwei Siege und kassierte eine Niederlage. Wenn TSV Moosach-Hartmhfn. den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der Mannschaft von Julia Ennen (17). Aber auch bei SV München Laim ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (18). Die Ausgangslage spricht für SV München Laim, womit TSV Moosach-Hartmhfn. sich jedoch noch lange nicht geschlagen geben sollte.