Nach Halbzeit der Vorrunde C1 auf Kurs   mehr...     |     5 Minuten   mehr...     |     Laimer Damen starten mit Niederlage in neue Saison   mehr...     |     Sponsoring Trikots D2   mehr...     |

. : MAIN : .
Home
Akt. Ergebnisse
Kontakt
Turnier Anmeldung
Fotogalerie
Probetraining
Sponsoren
Downloads
FAQ
Impressum

. : SV Laim : .
Mannschaften
Abteilungsleitung
Geschichte
Anfahrt
Sportplatz
Intern

MANNSCHAFTEN

Herren-1
Herren-2
Damen-1
Senioren-A
A-Junioren
C1-Junioren
C2-Junioren
D1-Junioren
D2-Junioren
D3-Junioren
E1-Junioren
E2-Junioren
E3-Junioren
E4-Junioren
F1-Junioren
F2-Junioren
Fussball-Kindergarte

Archiv

TOPSITES


Hauptverein

Laim online
Fussball Vorort



SRS


Muenchner Fussball Schule


Muenchen Kickt

News :


*** Alles Aktuelle rund um die Fußballabteilung des SV München-Laim ***

 

Laimer Herren I sichern mit Schtzenfest die Klasse 17.05.2017 von Conrads, Ludwig
 

Der SV Laim sichert sich drei Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt mit einem klaren 5:0-Sieg beim Tabellennachbarn TSV 1860 Mnchen III.

Laimer Herren I sichern mit Schtzenfest die Klasse Laim startete perfekt in die Partie und erzielte bereits nach zwei Minuten den Fhrungstreffer durch Torjger Stjepan Kramar. Anschlieend bernahmen die Lwen das Spielgeschehen und drngten die Gste tief in die eigene Hlfte.
Nach zehn Minuten wurde die Partie wegen Blitz und Donner vom sehr gut leitenden 19-jhrigen Schiedsrichter Brian Delkof fr 15 Minuten unterbrochen.
SVL-Trainer Robert Tauber nutzte die Unterbrechung, um sein Team nochmal auf die Spielweise der Lwen einzustellen.

Nach der Unterbrechung fand die Tauber-Elf besser ins Spiel und kam hufiger zu vielversprechenden Offensivaktionen. Einen dieser Angriffe nutzte erneut Kramar zum 0:2 in der 18. Spielminute.
Der TSV blieb weiter spielbestimmend, fand aber gegen die kompakt verteidigenden Gste keine Mittel um sich aussichtsreiche Tormglichkeiten zu erspielen. Nur kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Lwen den Anschlusstreffer nach einem schnellen Konter auf dem Fu.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Laimer die Partie noch besser in den Griff. Die Angriffe der Gastgeber wurden zumeist im Keim erstickt und die Konter der Mannschaft von Kapitn Manfred Litberski wurde hufiger und zwingender. Litberski sorgte dann mit dem 3:0 durch einen herrlichen direkten Freisto fr die Vorentscheidung (71.). Die Lwen gaben sich geschlagen und Laims an diesem Tag alles berragender Torjger Kramar nutzte die Gelegenheit in der Schlussphase (83. und 88.) um sein Torkonto auf respektable 14 Treffer auszubauen.

Laims Trainer Tauber war mit der Leistung seiner ersatzgeschwchten Mannschaft mehr als zufrieden: Ohne drei wichtige Stammspieler haben wir heute unser bisher bestes Spiel gezeigt. Jetzt knnen wir die Saison ohne Druck ganz entspannt zu Ende spielen.